Constant Magic Academy

Trete ein in die Hexenschule und werde ein Teil von was Großem
 
PortalUnser TeamStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jordan O'Mara
♦ Bogenschütze
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 04.07.15
Alter : 25
Ort : Mystic Aurora

BeitragThema: The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends   Mo Jul 06, 2015 6:21 pm

Heute hatte ich meine erste Hexe seit Tagen erlegt sie war stärker als ich es erwartet hatte. Ich war Blutverschmiert und mein weg führte mich ins Krankenhaus da hier ein Freund von mir als Arzt arbeitete und er konnte mir sicher helfen. Nunja das meiste Blut an mir stammt von der Hexe die ich erlegt hatte aber auch mein Blut war dabei. "Hey Jack" begrüßte ich ihn als er mich sah. "Hallo Jo was hast du denn gemacht?" fragte er mich als er mich von oben bis unten ansah. "Ich hatte heute meine erste Hexe erledigt" sagte ich mit einem leichten grinsen. "Ja das sieht man" sagte er und lief mit mir in richtung Toiletten. "Du solltest dich umziehn so kannst du nicht auf die Strassen gehn" sagte er obwohl es mehr nach einer ermahnung klang aber wenn ich mir sowas hätte anhören wollen wäre ich nachhause gegangen. Ich ging in die Toilette und betrachtete mich im spiegel. Oja ich sah wirklich schlimm aus fast so als wenn ich an einem Masakar teilgenommen hätte. Aber so war das nun mal ich war eine Jägerin und da blieb sowas nicht aus.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sisko Tesla

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

BeitragThema: Re: The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends   Mo Jul 06, 2015 7:40 pm

Der Tag war bereits weit vorangeschritten und Sisko hatte schlechte Laune. Extrem schlechte Laune. Ihr Stoffwechsel hasste sie einfach, weil er arbeitete wie ein Marathonläufer. Trotz ihrer geringen Körpergröße musste sie mehr essen als ein durchschnittlicher erwachsener Mann, und dazu kam auch noch, dass sie hart körperlich arbeiten musste. Beziehungsweise wollte. Wobei, wollte sie grade eigentlich arbeiten? Eher unwahrscheinlich. In dieser Sekunde wollte sie einfach nur etwas essen, dabei nicht mehr Geld ausgeben als nötig und vielleicht irgendeinen Idioten anblaffen. Vielleicht war das nicht unbedingt die schlaueste Idee, die sie jemals gehabt hatte, aber ihre dümmste war es auf keinen Fall gewesen. Denn diesen Rang hatte eindeutig ihr inzwischen abgeschlossenes Projekt einen Hexer heiraten. Für jeden anderen war es unvorstellbar, dass irgendwer eine Frau wie sie heiraten konnte. Die meisten zweifelten ja bereits, ob diese Bezeichnung wirklich auf sie passte. Langsam auch noch den letzten Nerv verlierend änderte die Hunter ihre Route. Ihr war nicht nach irgendwelchem deftigen oder pikanten Zeugs, eher nach etwas Süßem. Ihr Tag war wirklich beschissen verlaufen, sie hatte einen Job an einen Konkurrenten verloren, weil der weniger Geld nahm und dann war ihr auch noch die letzte Glühbirne in ihrem Keller durchgebrannt und sie hatte nun wirklich keinen Bock darauf gehabt neue zu kaufen. Deswegen war es jetzt im Wohnzimmer immer dunkel, damit sie unten weiter basteln konnte. Dabei war basteln eine brutale Verniedlichung. Sie war dabei ein Maschinengewehr zu bauen, hundertprozentige Eigenanfertigung und auf die Jagd von Hexen spezialisiert. Aber jetzt fehlte ihr die Konzentration. Noch eine Ecke, dann war sie an ihrem Ziel. Das Krankenhaus war nicht unbedingt der Ort, wo man mit den Kindern oder seinem Liebsten Essen ging, aber sie hatten bei weitem die besten Blaubeermuffins und dank einiger Beziehungen brauchte Sisko in der Kantine nicht einmal mehr bezahlen. Sie häufte acht Muffins sowie zwei Flaschen Cherry Coke auf ihr Tablet, warf einigen anderen Gästen - Patienten mit ihren Angehörigen - einen wütenden bis arroganten Blick zu und verzog sich dann an ihren Stammplatz am Fenster. Zwar stand da schon eine Tasche, aber die Zwanzigjährige stellte sie einfach auf einen anderen Tisch. Was bildete sich dieser Idiot ein, ihren Platz zu besetzen? Sie schnaubte als sie sich über ihr ungewöhnliches Abendessen hermachte. Zwar ließen sie die anderen, bis auf ein paar Blicke, in Ruhe aber nach der ersten Cola machte ihre Blase sich bemerkbar und sie stand auf, um auf die Toilette zu gehen. Als sie fertig war und sich die Hände wusch wanderte ihr Blick kurz zu der Frau, an der sie vorhin schon vorbeigekommen war, und die immer noch in den Spiegel starrte. Doch jetzt erkannte die relativ klein gewachsene Jägerin auch, warum. Die andere war blutverschmiert. "Was zur Hölle hast du getrieben?", ihre Stimme klang weniger erschrocken als unangemessen aggressiv. "Irgendwelche Monster aufgeschlitzt oder haste n Fetischproblem?", es war nicht angemessen, dass man Fremde auf diese Art und Weise anmachte, doch was angemessen war und was nicht konnte man Mrs. Tesla sowieso nicht erklären. Außerdem dachte sie nicht daran, dass die Blutige die Anspielung auf die Hexenjagd verstehen würde, vorausgesetzt sie war selbst eine.

_________________
ich bin der erzfeind...
ICH BIN FÜR DICH DA, BEIM FALL VON DER SIEBTEN WOLKE. ICH HAB IN DEINER PSYCHE MEINE ÜBEL GESÄHT. ICH BIN DA WENN DU WÜTEND DEINEN SPIEGEL ZERSCHLÄGST. ICH BIN DAS GRAUEN, VON DEM HIER NIEMAND LAUT SPRICHT. ICH BIN DER GRUND, WEGEN DEM DU DICH AN DEN BAUM KNÜPFST.

...den du niemals wolltest
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jordan O'Mara
♦ Bogenschütze
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 04.07.15
Alter : 25
Ort : Mystic Aurora

BeitragThema: Re: The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends   Mo Jul 06, 2015 7:50 pm

Ich stand immer noch vordem spiegel als eine Frau reinkam ich beachtete sie erst nicht aber dann sprach sie mich an. "Naja wenn du Hexen als Monster bezeichnest dann ja" sagte ich und holte frische sachen aus meiner Tasche ich zog mich um und es war mir egal ob jemand mir dabei zusah. Ich fand die kleine interessant sie hatte was Hexenmäßiges an sich aber sie war keine Hexe sie kam mir wie eine jägerin vor. Als ich mich umgezogen hatte packte ich meine sachen in die tasche ich würde sie nachher zuhause waschen. "Du hast was Hexenmäßiges an dir aber du scheinst keine zusein" sagte ich und sah sie kurz an eher ich meine Tasche nahm. Ich hatte hunger und ich muss was essen. "Also man sieht sich" sagte ich und machte mich in richtung Kantine ich nahm mir alles mögliche halt alles was essbar war und ich nahm mir etwas zutrinken ich suchte mir einen freien platz und setzte mich an die tür. Der Tag war für mich auch schon gelaufen die Hexe war tod aber ich war verletzt worden und wenn Dad das erfährt würde er mich tritzen und mit mir bis zum umfallen trainieren und ich trainierte lieber allein und ausserdem würde er mich fragen wieso ich nicht mit Travis zusammen auf der jagt war und das wollte ich mir nicht anhören. Ich aß etwas und trank einen schluck eher ich mein handy rausnahm es war schon spät aber ich war erwachsen und ich wusste was ich tat und wo ich zur not eine nacht unterkommen konnte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sisko Tesla

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

BeitragThema: Re: The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends   Mi Jul 08, 2015 6:05 pm

Bei ihren Worten grinste Sisko breit. So war das also. Die Kleine war also ähnlich wie sie ein Hunter. Nicht genau wie sie, denn die gebürtige Hexe ließ sich weiß Gott mit niemandem vergleichen, doch eine gewisse Ähnlichkeit bestand, selbst wenn es sich bei der Ähnlichkeit nur um die Tatsache handelte, dass sie beide dieselbe Spezies erledigten. Wobei sie nicht einmal den Begriff Spezies für Hexen in den Mund genommen hätte. Hexen waren widerliches Viechzeug, Mutationen die es eigentlich nicht geben sollte. Sie verabscheute diese Bastarde zwar aus tieferen Gründen, aber das band sie niemandem auf die Nase. Wozu auch? Das war ihre verdammte Privatangelegenheit.
Wobei sie sich sonst wenig um Privatsphäre kümmerte, denn während die Andere sich umzog ruhte der Blick der androgynen jungen Frau weiterhin auf ihr. Sie studierte sie richtiggehend, ordnete sie als durchaus attraktiv und trainiert, sehr feminin und selbstbewusst sein. Alles durchaus anziehende Eigenschaften, doch sie hatte kein Interesse daran, in einer Krankenhaustoilette herumzuvögeln, noch dazu mit irgendeiner blutverschmierten Irren. Obwohl das durchaus ganz sexy sein konnte.
Doch der Hunger auf wirkliches Essen war zu stark, und sie hatte auch keine Lust darauf, eine Heterosexuelle in Verlegenheit zu bringen. Deshalb hielt sie die Klappe. Mehr oder weniger, denn als die Dunkelhaarige sich umgezogen hatte und grade ihre dunkelrot durchtränkte Kleidung in ihre Tasche packte, wurde sie von dieser angesprochen. Bei ihren Worten bleckte die Jüngere, die beinahe noch aussah wie ein Kind, wäre nicht die eisige Kälte in ihren Augen und die Härte um ihre Kieferpartie gewesen, ihre Zähne. "Muss wohl an meinem charmanten Lächeln liegen."
Als die seltsame Fremde den Raum verließ folgte Sisko ihr wortlos, mit einem Nicken als Abschied. Wobei es sich eher nur um eine kurze Unterbrechung handelte, denn als sie zu ihrem Platz zurückkam hatte man ihr Tablett zur Seite gestellt und dort saßen drei Menschen – Patienten oder Angehörige – und unterhielten sich angeregt. Ihre Blicke wanderten spöttisch zu der Hunter, als diese sich ihr Tablett nahm und ebenfalls wütend in ihre Richtung funkelte. Sie würde die drei nicht ungestraft dafür davonkommen lassen. Mit einem zuvorkommenden Lächeln wandte sie sich an den Mann, der ihr am nächsten saß. "Danke Süßer, aber ich habe doch noch nen anderen Platz gefunden.", damit stolzierte sie davon und ließ sich auf den Stuhl gegenüber ihrer neuen Bekanntschaft fallen. Diese hatte sogar noch mehr auf ihr Tablett gehäuft als Sisko zuvor, doch wenn sie wirklich eine Hexe getötet haben wollte war das nicht weiter verwunderlich. Doch noch aß sie nicht, sondern sah auf ihr Handy. "So sieht man sich wieder.", machte die Kleinere sich bemerkbar, obwohl allein ihr Auftritt schon einiges an Lärm erzeugt hatte. Seelenruhig machte sie sich über den nächsten Blaubeermuffin her und ließ die andere währenddessen nicht mehr aus ihrem reptilienstarrem Blick.

_________________
ich bin der erzfeind...
ICH BIN FÜR DICH DA, BEIM FALL VON DER SIEBTEN WOLKE. ICH HAB IN DEINER PSYCHE MEINE ÜBEL GESÄHT. ICH BIN DA WENN DU WÜTEND DEINEN SPIEGEL ZERSCHLÄGST. ICH BIN DAS GRAUEN, VON DEM HIER NIEMAND LAUT SPRICHT. ICH BIN DER GRUND, WEGEN DEM DU DICH AN DEN BAUM KNÜPFST.

...den du niemals wolltest
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jordan O'Mara
♦ Bogenschütze
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 04.07.15
Alter : 25
Ort : Mystic Aurora

BeitragThema: Re: The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends   Do Jul 09, 2015 12:59 pm

Hier war kaum etwas los gewesen nur einige Leute die sich über unwichtige dinge unterhielten. Ich steckte mein Handy weg als diese Dame die mir vorhin auf der Toilette begegnet war zu mir kam. "Ja scheind so" sagte ich und fing auch an etwas zuessen zuerst aß ich die suppe die ich mir geholt hatte ich brauchte etwas warmes bevor ich mich über das andere zeug hermachte. "Scheind so als hätte man dir deinen platz weggenommen" sagte ich und sah sie an. Ja sie war interessant. "Oh ich bin Jordan O'Mara du kannst aber ruhig Jo zu mir sagen" stellte ich mich mal vor da ich das gefühl hatte das wir uns noch länger unterhalten würden und das ich sie so schnell nicht los wurde aber um ehrlich zusein wollte ich das auch nicht da ich gesellschaft durchaus zuschätzen wusste. "Und was verschlägt dich hierher?" fragte ich da sie nich aussah als wenn sie krank wäre oder jemaden hatte der hier lag. Vielleicht war sie ja wegen dem essen hier so wie ich naja ok ich war auch wegen Jack hier und weil ich nich wusste wo ich hin sollte. "Kannst gern etwas von meinem essen abhaben du siehst aus als wenn du noch etwas vetragen könntest" bot ich ihr an. Ich teilte mein essen eigendlich immer ganz gern dabei war es mir egal ob ich diese person kannte oder nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends   

Nach oben Nach unten
 
The Bloody Night Jordan O'Mara & Sisko Tesla 26.08.15 Abends
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» House of Night
» house of night
» House of Night
» Night and Day - When Darkness Comes
» Night School

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Constant Magic Academy :: Illinois :: Hauptstadt Mytsic Aurora :: Krankenhaus-
Gehe zu: